Welcome Home – Wenn das neue Pony einzieht

Welcome Home – Wenn das neue Pony einzieht

Gerade die ersten Tage, können für das neue Familienmitglied sehr spannend werden. Das Pony wurde schließlich aus seiner gewohnten Umgebung entfernt und ist in eine ihm ungewohnte Umgebung gezogen. Bei einem Pony, das ja von Natur aus ein Fluchttier ist, kann das Stress auslösen. Vor allem für noch jüngere, unerfahrenere Ponys, die vielleicht noch nie zuvor den Stall verlassen haben, ist dies ein größeres Abendteuer. Ponys, die schon erfahrener sind und vielleicht sogar Turniererfahrungen vorweisen können, reagieren auf Stallwechsel meist etwas entspannter. Trotzdem empfiehlt es sich das Pony behutsam an die neue Umgebung zu gewöhnen und somit eine vertrauensvolle Verbindung aufzubauen. 

Am Tag der Ankunft sollte das Pony erst einmal die Zeit haben, sich an seine neue Umgebung zu gewöhnen. 

Am Folgetag kann man mit Bodenarbeit beginnen und dem Pony erst mal die neue Umgebung zeigen. Ein Knotenhalfter und Touschierpeitsche sind hier hervorragende Hilfsmittel (siehe unseren Blog „Bodenarbeit“). Man sollte dem Pony ruhig die gesamte Anlage zeigen und es überall hinführen. Wenn sich das Tier aufregt, ist es wichtig Ruhe auszustrahlen, um ihm Sicherheit zu vermitteln. Je aufgeregter das Pferd ist, desto ruhiger sollte die führende Person sich verhalten. Sollte das Pony einen ausgeprägteren Fluchtinstinkt haben, ist es sinnvoll es mit einer Longe zu führen, sodass – falls es sich erschreckt – man etwas Spielraum hat, um nachzugeben und einem nicht direkt der Strick aus der Hand gezogen wird. Zur eigenen Sicherheit sollte man dabei die ganze Zeit Handschuhe tragen!

Reagiert das Pony entspannt auf die neue Umgebung und nimmt es die Bodenarbeit gut an, kann man es ruhig auch schon etwas longieren oder vorsichtig laufen lassen. Erst wenn das Pony die neue Umgebung akzeptiert hat, nicht mit einem übertrieben Fluchtinstinkt reagiert und sich auch an die neue Bezugsperson gewöhnt hat, sollte man mit dem Reiten beginnen. Dieser Zeitpunkt hängt stark von dem einzelnen Tier ab. Manche Pferde sind sehr sensibel oder gegebenenfallsnoch unerfahren und brauchen dafür mehrere Tage. Bei anderen wiederum geht es deutlich schneller und man kann schon am zweiten Tag mit dem Reiten starten. Wichtig in der Arbeit mitden Pferden ist, dass der Mensch nicht die Individualität des Tieres unterschätzen darf und lernen muss sich auf diese einzustellen. Aus diesem Grund ist der Reitsport so wertvoll für die Persönlichkeitsbildung von Kindern. Diese lernen dabei nämlich, empathisch auf diese sensiblen Geschöpfe zu reagieren und Verantwortung zu übernehmen. 

Das erste Reiten mit dem neuen Pony sollte von einem erfahrenden Reitlehrer begleitet werden, um Unsicherheiten zu vermeiden. Oft empfiehlt es sich das Pony vorher abzulongieren oder kurz laufenzulassen, um den „Dampf“ schon mal was herauszunehmen. 🐎

Sollte geplant sein, dass das neue Pony in einer Herdenhaltung untergebracht wird bzw. mit anderen Pferden zusammen auf die Wiese/Paddock stehen soll, ist es sinnvoll sich die Pferde langsam aneinander gewöhnen zu lassen. Wir empfehlen, bei der ersten Zusammenführung vermehrt auf den Beinschutz (Gamaschen, Hufglocken etc.) zu achten. Insbesondere wenn erst einmal die Hierarchie in einer Herde festgelegt wird, kann es anfangs doch etwas wilder zugehen 😅. Aus diesem Grund sollte man auch für so viel Platz sorgen, dass die Pferde auch ausweichen können – ideal wäre hier eine große Weide oder ein großer Paddock bzw. eine Halle. Manchmal ist es auch ratsam, dass gerade wenn die Pferde in einer größeren Herde stehen, das neue Pferd erst mit ein paar ausgesuchten Pferden zusammengeführt wird, bevor man es in die gesamte Herde eingliedert. Einige Offenställe/Aktivställe haben zu diesem Zweck eine Eingewöhnungsbox, in der die Pferde sich gegenseitig beschnuppern können, bevor man sie zusammenlässt. Dieses Zusammenführen ist von Stall zu Stall unterschiedlich geregelt. Hier empfiehlt es sich, dem Rat des Anlagenbetreibers zu folgen, da dieser seine Herde am besten kennt. 

Solltet Ihr noch Fragen zu dem Thema haben, schreibt uns gerne an :)

Euer Ponyreiter-Team 🦄


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen