Urlaub mit dem eigenen Pony

Urlaub mit dem eigenen Pony

Urlaube mit dem eigenen Pferd oder Pony werden immer beliebter. Vor allem ein Ritt am Strand mit dem eigenen Pferd erfüllt den Traum vieler Reiter und hinterlässt unvergessliche Erinnerungen 😍

Besonders Naherholungsgebiete innerhalb Deutschlands oder in den Nachbarländern zum Beispiel an der Nordsee, Ostsee, in der Lüneburger Heide etc. bieten sich dazu , denn die Hängerfahrt zu diesen Orten ist leicht zu organisieren und bedeutet fürs Pony keine allzu großen Strapazen. Viele Reiterhöfe haben sich auf die Doppelunterbringung spezialisiert und bieten neben Stallungen auch hübsche Apartments an. Im Internet lässt sich leicht die passende Unterbringung finden. 

Bevor man nun die Reise antritt, gilt es, neben seinen eigenen Sachen, die Sachen fürs Pony zu packen. Ganz wichtig ist dabei, den Pferdepass, die Ausreitplakette (innerhalb Deutschlands) und die Hängerpapiere mitzunehmen. Auch sollte man sich vorher bei der geplanten Unterkunft erkundigen, welche Impfungen in dem Reitstall verlangt werden und dazu auch noch mal mit dem eigenen Tierarzt Rücksprache halten. 

Über die Papiere hinaus müssen Sattel, Trense, mindestens zwei Schabracken eingepackt werden. Achtung: Wenn ihr plant, mit eurem Pony schwimmen zu gehen, ist es ggf. ratsam einen zweitenSattel, weitere Schabracken sowie Sattelputzzeug einzupacken. Natürlich solltet ihr bei Bedarf auch was zum Schutz der Pferdebeine dabei haben – bei Schwimmplänen empfehlen wir Gamaschen (ruhig auch ein zweites Paar zum austauschen). Ein bis zwei Abschwitzdecken sollten auch im Sommer nicht fehlen, da manchmal das Wetter schnell umschlagen kann und bei einem Bad im Meer euer Pony sich schnell verkühlen kann. Auch eine gut sortierte Reiseapotheke sollte auf keinen Fall fehlen und natürlich benötigt ihr eurer Putz- und Pflegezeug (Fliegenspray nicht vergessen😉). Auch solltet ihr alle Utensilien, die ihr auch Zuhause zum Ausreiten verwendet, einpacken (Fliegendecke, Regendecke, Reflektoren, Martingal etc.).

Wenn es vorgesehen ist, dass euer Pony zum Ausgleich am Urlaubsort auch auf die Weiden/Paddocks gestellt wird, nehmt auf jeden Fall auch hierfür das Equipment (Paddockgamaschen, Fliegendecke, Fliegenhaube etc.) mit und besprecht unbedingt vorher mit eurer geplanten Unterbringung, wie dort das Entwurmungsmanagement aussieht. Gegebenenfalls ist eine Entwurmung nach dem Urlaub empfehlenswert. 

Wir empfehlen euch, vor der Abreise mit der geplanten Unterbringung über die dortige Fütterung zu sprechen. Am besten ist es, wenn man die Fütterung des Ponys für die Urlaubszeit nicht umstellen muss. Aus diesem Grund sollte man ggf. sein eigenes Kraftfutter mitbringen. 

Natürlich dürft ihr auch auf keinen Fall eure Reitsachen vergessen 😁 Ihr braucht Reithosen und Oberteile (genug zum Wechseln), vielleicht auch Reitwesten und Pullover sowie Jacken (je nach dem zu erwartenden Wetter). Dann benötigt ihr noch eure Reitstiefel und, falls ihr habt, noch ein zweites Paar oder ein Paar Chaps zum Wechseln. Vergesst nicht euren Reithelm, dieHandschuhe, Sporen und ggf. eure Gerte. 

Für den Transport selbst solltet ihr genug Heu dabeihaben, das ihr in Heunetze packen könnt. Eventuell lohnt es sich, ein zweites gepacktes Heunetz mitzunehmen, um es während der Fahrt auszutauschen (falls ihr eine längere Fahrt plant). Auch Wasser solltet ihr stets für euer Pony bereithalten. Dafür gibt es spezielle Wasserkanister mit dazugehörigem Eimer, die für den Transport ideal sind. Auch etwas Kraftfutter, gemischt mit ein paar Früchten oder ein paar Möhren, können die Fahrt eures Vierbeiners versüßen 🥕🍎

Jetzt fehlt nur noch die gute Laune und dann kann es los gehen!🎶

Euer Ponyreiter-Team 🦄


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen