Ponys – die besten Erzieher für Kinder

Ponys – die besten Erzieher für Kinder

Ponys – die besten Erzieher für Kinder

In unserer langjährigen Arbeit mit Pferden/Ponys und Kindern ist uns immer wieder aufgefallen, wie unwahrscheinlich positiv der Einfluss von diesen bemerkenswerten Lebewesen auf die Entwicklung der heranwachsenden Menschlein ist. Besonders beeindruckt uns die Verwandlung von vermeintlich schwierigen Kindern beim und nach dem Umgang mit Pferden/Ponys.

Der positive Einfluss auf Kinder und auch Erwachsene ist schon lange erwiesen und wird bei Therapien erfolgreich in die Tat umgesetzt – insbesondere bei der Behandlung von Menschen mit Behinderung. Anderen Tieren gegenüber haben Ponys den Vorteil, dass sie nicht nur psychisch auf die Menschen, sondern, durch das Reiten, auch physisch auf diese einwirken. Auch berittene Polizisten wissen von dem deeskalierenden Einfluss der Pferde im Einsatz zu berichten. So schaffen es Pferde immer wieder, dass aggressive und gewalttätige Menschen ihre Agressionen vergessen und anfangen die Pferde sanft zu streicheln. Ein Grund, warum Pferde gerne in großen Demonstrationen eingesetzt werden!

In unserer Arbeit mit Kindern und Pferden/Ponys konnten wir bei Kindern mit und ohne Einschränkungen starke Entwicklungssprünge feststellen. Pferde/Ponys stellen hohe Anforderung an die Entwicklung der Empathie, da sie sensible Fluchttiere sind, die trotzdem klare Hierarchien benötigen. Der Mensch als Raubtier muss erst lernen, sich in das Verhalten eines Fluchttieres einzufühlen und damit umzugehen. Das ist ein langer Prozess, bei dem Kinder das Einfühlungsvermögen unwahrscheinlich gut lernen. Dieses übertragen sie später auch auf ihr Sozialverhalten anderen Menschen gegenüber.

Auch lernen die Kinder, Verantwortung für ein anderes Lebewesen zu übernehmen und sich um dieses zu kümmern, es zu putzen, den Stall auszumisten, zu füttern und zu bewegen. Durch den täglichen Umgang und die wiederkehrenden Aufgaben wird ihnen eine gewisse Kontinuität vermittelt, weil man sich jeden Tag um dieses Lebewesen kümmern muss, egal was für ein Wetter draußen ist oder ob man Verabredungen hat.

Pferde/Ponys geben Kindern auch sehr viel emotionalen Halt. Sie sind gute Zuhörer und wir konnten schon oft beobachten,wie traurige Kinder, die sich uns Betreuern nicht öffnen wollten, dies beim Kuscheln mit den Pferden taten und so Trost fanden. Auch lernen die Kinder im Umgang mit den Tieren, sich durchzusetzen. Ein Pferd braucht klare Hierarchien und der Mensch muss den Ton angeben. Dies lernt er, in idealer Weise, durch entsprechende Körpersprache und Empathie. Gerade für Kinder, die eher einen schüchternen Charakter haben, ist dies unwahrscheinlich wertvoll. Nicht umsonst werden auch Manager-Seminare mit Pferden angeboten, die dabei helfen sollen, Führungskräfte zu stärken– Ponys sind hier ideale Lehrmeister; sie sind oft besonders eigensinnig und dabei sehr intelligent.

Gleichzeitig ist der sportliche Aspekt natürlich nicht zu vernachlässigen! Reiten fördert eine aufrechte Sitzhaltung, beansprucht viele Muskelpartien und es werden die Koordination sowie die Balance geschult. Auch bei der Versorgung der Pferde/Ponys sind die Kinder die ganze Zeit in Bewegung. Das macht den Reitsport, gerade in unserer heutigen Gesellschaft, in der auch viele der Jüngsten schon an Bewegungsmangel leiden, zu einer sehr schönen ausgleichenden Aktivität an der frischen Luft. 

Euer Ponyreiter-Team


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen